Erziehungsphilosophie

Unsere Arbeit mit Hunden basiert auf der Erziehungsphilosophie "Natural-Dogmanship" von Jan Nijboer.

Bei dem wir unsere Ausbildung zum Hundeerziehungsberater/in absolviert haben.


Für uns steht die Beziehung zwischen dem Menschen und seinem Hund im Vordergrund. Um dieses zu erreichen ist die Kommunikation ein wesentlicher Bestandteil.

Die Erziehungsphilosophie basiert auf verhaltensbiologischen Grundlagen und wird individuell auf jedes Mensch-Hund-Team abgestimmt.
Wir arbeiten nicht mit Hilfsmitteln wie z. B. Leckerlie, körperlicher Gewalt, Halti, Würgehalsband, Masterplus, Discscheiben, etc. Als Hilfe dient uns lediglich ein normales Halsband, eine Fünfmeterleine und ein mit Futter gefüllter Preydummy.   

Für viele Hundebesitzer ist das Verhalten ihres Hundes teilweise nicht zu erklären oder wird falsch interpretiert. Berücksichtigt man aber den Ursprung, die Rassemerkmale und die vier Instinkte des Hundes (Jagd-, Sozial-, Sexual- und Territorialinstinkt), so kann man so ein Individuum viel besser einschätzen.
Genau diese Instinkte lassen wir in die Erziehung mit einfließen, so dass wir mit artgerechter Beschäftigung die Hund-Mensch-Beziehung festigen für einen harmonischen, gemeinsamen Weg durch das Leben..

Haben sie Fragen? Dann nehmen sie einfach mit uns Kontakt auf! Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Email.